Deutsch
+38 068 889 89 89
00380689869898 (汉语)
00380930552240 (باللغة العربية)
00380930552240 (باللغة العربية)
+38 068 889 89 89
Patientenangaben

Our licences

Vorteile der Transplantation embryonaler Stammzellen

Die Transplantation embryonaler Stammzellen haben zahlreiche Vorteile im Vergleich zu Transplantation andersartiger Stammzellen – Zellen eines Erwachsenen, Nabelschnurblut, Stammzellen von Tieren.

Bei der Transplantation embryonaler Stammzellen kann man das Problem der Histokompatiblität vermeiden.
Die Histokompatiblität galt immer als Stolperstein in der Transplantation, weil die Inkompatibilität die Abstoßung von transplantierten Organen, Knochenmark, Zellen des Nabelschnurblutes usw. verursacht, zur deren Vermeidung die Sondermaßnahmen zu treffen sind, die auf die Inhibition des Immunsystems des Rezipienten gerichtet werden müssen. Mit Hilfe der embryonalen Stammzellen kann man jegliche Nebenwirkungen vermeiden, die im Zusammenhang mit der Histokompatiblität stehen, deren Anwendung die Akklimatisation sowie die Proliferation von Zellen gewährleistet sowie ihre Funktionsfähigkeit im Körper ohne Immunsuppression binnen mehrerer Monate und Jahre sichert.

Die Zufuhr embryonaler Stammzellen ermöglicht die Erreichung sowohl zweckgebundener als auch systemgebundener Effekte.
Außer den zweckgebundenen Effekten, die von zahlreichen Forschern vorhergesagt und beschrieben waren, kann das Verfahren für Transplantation embryonaler Stammzellen einen mächtigen Effekt beim Rezipienten durch Einwirkung auf Regulationssysteme des Körpers sichern, der auf geistig-seelischen Bereich, körperliche Aktivität, Immunsystem, Hämopoese sowie auf Funktionsfähigkeit innerer Organe positiv wirkt.

Die Inanspruchnahme verschiedenartiger embryonaler Stammzellen ermöglicht die Erreichung erwünschter klinischer Ergebnissen.
Jede Art der Stammzellen wird durch spezifische, eigenartige Wirkung gekennzeichnet. Die Regulationssysteme des Körpers, die die transplantierten Zellen kontrollieren, bestimmen deren Spezialisierung je nach Bedürfnissen des Körpers, wodurch erwünschte klinische Effekte erreicht werden.

Bei der Transplantation embryonaler Stammzellen werden keine Bioengineering-Technologien eingesetzt.
Man verwendet ausschließlich natürliche Gewebe, es werden keine Verfahren für Gentechnik (Klonierung) sowie für Kultivierung eingesetzt.

Die therapeutische Wirkungsdauer der Transplantation embryonaler Stammzellen beträgt Monate und sogar Jahre.
Die therapeutische Wirkungsdauer der Transplantation embryonaler Stammzellen steht in keinem Verhältnis zur Wirkungsdauer meister medizinischer Präparate. Im Laufe von 1 bis 2 Monaten nach der Transplantation beobachtet man eine therapeutische Frühwirkung der Transplantation embryonaler Stammzellen, wonach sich dauerhafte Früheffekte entwickeln (von 6-8 Monate bis 2-3 Jahre). Bei einigen Krankheiten arbeiten diese Zellen lebenslang, d.h. bis zum Lebensende des Patienten.

Die Untersuchung und die Behandlung dauern höchstens 2 bis 5 Tage.
Je nach dem Zustand des Patienten kann die Behandlung sowohl stationär als auch ambulant erfolgen. Die Transplantation embryonaler Stammzellen unterscheidet sich um ein Geringes von der Zufuhr üblicher medizinischer Präparate, wodurch eine minimale Invasivität gesichert wird.

Transplantation embryonaler Stammzellen hat geringe Kontraindikationen
Dazu wird folgendes gezählt: bakterielle Arthritis; Vaskulitis im aktiven Stadium, Kapillaritis, Phlebitis; ausgeprägte Lungenkreislaufhypertension, die sich mit Vaskulitis, Thrombose assoziiert; multilobuläre Pneumonie mit akutem oder subakutem Lungenherz; Ophthalmopathy, Hämorrhagie auf Netzhaut (die Behandlung ist in 2 bis 3 Monaten zulässig); Myelokarzinomatose, Myelofibrose, Terminalstadien von Krankheiten (ausgeprägte Intoxikation, schwere metabolische Störungen, komplizierte allgemeine Dekompensation).

Fetal stem cells treatment results depend on: disease's severity, age of the patient, adherence for the medications and regime. Treatment results, presented on this site, are individual for each clinical case.