Deutsch
+38 068 889 89 89
00380689869898 (汉语)
00380930552240 (باللغة العربية)
00380930552240 (باللغة العربية)
+38 068 889 89 89
Patientenangaben

Our licences

Therapiewirkung bei der zerebralen Kinderlähmung nach der Behandlung von C.W. mit Stammzellen

Patientin: C.W.
Alter: 6 Jahre alt
Geschlecht: weiblich
Diagnose: zerebrale Kinderlähmung mit Diplegie und unterer Paraparese
Land: Südafrika
Therapiezeitraum: Dezember 2011

Die sechsjährige Patientin C. mit zerebraler Kinderlähmung wurde mit Stammzellen bei EmCell im Jahre 2011 behandelt. 3 Monate danach erhielten wir von ihrer Mutti den vorliegenden Brief:

Meine Damen und Herren,

weiter ist die Information über die Verbesserungen, die bei C. zum Vorschein gekommen sind:

  • Eine wesentliche Besserung der Sprachfähigkeit von C., es ist durch Berichte unseres Logopäden bestätigen. Heute kann sie darüber sprechen, was sie braucht, gern redet sie davon, wohin sie soll oder will, um etwas zu bekommen.
  • Physiotherapeuten stellten deutliche Besserungen bei C. fest, wir bemerken diese auch täglich, wenn sie spielt, schreibt, malt, mit Scheren schneidet; ihre Armbewegungen  sind auch besser.
  • Unser Physiotherapeut, der sich mit ihrer neuropsychischen Entwicklung beschäftigt, berichtet WÖCHENTLICH von ihren Fortschritten. Ihre Kontrolle über Bewegungen des Körpers stieg, jetzt nimmt sie an Besprechungen verschiedener Angelegenheiten beim Unterricht teil.
  • Der  Bio-Cinetist von K. rief mich Anfang dieses Jahres an,  weil er ihre Würfe bei Übungen im Stand bewundert! Jetzt spielt sie regelmäßig Ball mit anderen Schulkindern.
  • C. geht ins Badezimmer, wäscht sich die Hände, putzt die Zähne, danach geht sie zum Bett und lässt ihre Gehstützen am Bett stehen, danach legt sie sich ins Bett und nimmt ihre Schienen selbständig ab.
  • Täglich besucht C. die Schule. Es ist ziemlich weit von uns, darum muss sie mehrmals stehen bleiben. Sie läuft mit Hilfe von Gehstützen, aber selbständig.
  • Jetzt kann C. NUR mit Schwimmflügeln baden. Sie kann sich mit beiden Armen beim Schwimmen ohne fremde Hilfe bewegen. Sie kann auch an den Rand des Schwimmbeckens heranschwimmen und die Stufe betreten, um sich zu erholen.
  • Eine sportliche Organisation sponsiert C. bei Netball (außerschulische Arbeit), weil C. gern Netball spielt und den Ball sehr gut werfen kann.
  • Wesentliche Verminderung  der Spastizität (Bewegungsarmut in Beinen).  Jetzt braucht sie nicht eine halbe Stunde zum Aufwärmen der Muskeln, Ausrichten der Füße  und Auftragen der Schienen. Jetzt müssen wir ihre Beine nur massieren und Schuhe anziehen, danach geht sie ins Badezimmer oder zum Frühstück.
  • Jetzt macht C. „Raubzüge“ auf Kühlschrank, wie alle ihren Altersgenossen,  sie nimmt selbständig ihr Besteck aus dem Kasten.
  • C. ist im Stande, Naartjies, Bananen und Litschipflaumen selbständig zu schälen. Es ist für sie ziemlich schwer, die Apfelsinen zu schälen, aber sie strebt danach. Sie kann auch einen Strohhalm aus der Schachtel nehmen und ihn zurück zu schieben.
  • C. kann das Glas in einem Hand halten und es kontrollieren, dabei kein Zittern, wodurch Saft und/oder Wasser nicht vergießt werden.
  • C. läuft mit Hilfe von Gehstützen und Schienen. Sie kann auf einer schiefen Ebene hinauf und herunter gehen, sie versucht, ihre Geschwindigkeit dabei zu kontrollieren.
  • Morgens kann C. vom Hause bis zum Wagen zu Fuß laufen. Wir brauchen nur,  den Arm um ihre Schulter zu legen. Sie leistet die ganze Arbeit. Sie versucht sich in den Kindersitz zu setzen oder davon aufzustehen.
  • C. kann den DVD-Player erreichen, um DVD-Scheiben zu wählen und zu wechseln.  Sie pflegt auch, die Scheiben in die Hülle und danach in den Kasten zu stecken.
  • C. geht ins ihre Zimmer, um einzuschlafen, wenn sie sich müde fühlt,  sie kann auch dort mit ihren Spielzeugen spielen. Sie pflegt auch, ihre Spielzeuge aufzuräumen und ihren Tisch in Ordnung zu bringen.
  • C. gewinnt bei uns in Gedächtnisspielen. Sie bewältigt komplizierte Ausbildungsspiele, die früher für sie schwer waren. Sie setzt selbständig Puzzle zusammen.
  • C. ist im Stande, in Büchern zu blättern, ohne Seiten umzubiegen.
  • C. Versucht, sich an- und auszuziehen. Unser aktueller Sieg – sie kann sich ausziehen und in die Wanne setzen! Selbständig!
  • Die Haltung von C. ist besser.  Sie ist im Stande, Knie zusammenzuführen und aufrecht zu stehen, dabei braucht sie noch eine Unterstützung. Sie verliert aber die Hoffnung nicht und benutzt die Unterstützung, ohne sich zu beugen, wie es früher war. Sie kann ihre Beine etwas bewegen. Wenn wir den Arm um ihre Schulter legen, kann sie perfekt aufrecht stehen. Es sieht so aus, als ob ein Kind das Radfahren lernt. Es tut das gut. Dies geschieht nicht darum, dass Mami und Vati das Fahrrad sicher halten, sondern darum, dass es alles selbständig tun kann.
  • C. legt das Kleid sorgfältig zusammen und hilft beim Aufräumen im Kleiderschrank.

Das sind unsere Fortschritte nach der Heimkehr aus Kiew sowie nach der Therapie. Diese sind nicht zahlreich, aber sie sind wunderbar.

Hochachtungsvoll

M.W.


Fetal stem cells treatment results depend on: disease's severity, age of the patient, adherence for the medications and regime. Treatment results, presented on this site, are individual for each clinical case.