Deutsch
+38 068 889 89 89
00380689869898 (汉语)
00380930552240 (باللغة العربية)
00380930552240 (باللغة العربية)
+38 068 889 89 89
Patientenangaben

Our licences

Die zweite Kur der multiplen Sklerose bei dem Patienten D.S.

Patient D.S., geboren 1959, begleitet von Frau I., wurde in der Klinik EmCell behandelt.

Diagnose: Multiple Sklerose, zerebrospinale Form, Tetraparese d>s, mehr in den Beinen. Begleitendes Divergenzschielen. Mittelschlägiger Nystagmus. Einfacher übersichtiger Astigmatismus. Netzhautangiopathie. Geringgradige Makuladystrophie OU.

Analysenbefunde:

Gesamtblutprobe: Erythrozyten – 4,6x1012/l, Hämoglobin – 152 g/l, Färbeindex – 1,0, Thrombozyten – 210x109/l, Leukozyten – 6,8x109/l, normalstabkernige Leukozyten – 4%, segmentkernige Leukozytän – 54%, eosinophile Leukozytän – 2%, Lymphozyten – 39%, Monozyten – 1%, Senkungsgeschwindigkeit der Erythrozyten – 3 mm/h.

Biochemische Blutprobe: Gesamtbilirubin – 21,7 mkmol/l, Direktbilirubin – negativ, Indirektbilirubin – 21,7 mmol/l, ALT – 0,34 mmol/l, ACT – 0,21 mmol/l, Thymoltrübungstest – 1,7 Einh., Harnstoff – 5,8 mmol/l, Kreatinin – 0,062 mmol/l.

Blutzucker:
3,9 mmol/l.

Gesamtharnanalyse:
Vol. – 60 ml, Eiweiß – kein, Zucker – kein, Plattenepithelien –in geringer Menge, Leukozyten – 2–3 /Blickfeld.

EKG: Eurhythmie, Sinusrhythmus, Herzachse – nicht verschoben, dystrophische Myokardveränderungen.

Untersuchung beim Nervenarzt:

Der Zustand des Patienten ist im Vergleich zu den Ergebnissen der vorigen Untersuchung viel besser (d.h., er kann sich selbständig anziehen und essen). Mittelschlägiger horizontaler Nystagmus beim Links- und Rechtsblick bleibt. Muskeltonus in den Händen ist normal, in den Beinen –erhöht, s>d . Tiefe Reflexe sind erhöht s>d, positives Babinski-Symptom von beiden Seiten. Koordination der Bewegungen ist nicht gestört. Schmerzempfindlichkeit – erhalten.

Diagnose: Multiple Sklerose, zerebrospinale Form.

Empfohlen: Zelltherapie fortsetzen.

Zelltherapie:

1. Tag. Implantation des Suspensionsmusters 3038KM52 subkutan in 2 Depots im Gebiet der vorderen Bauchwand je 1,3 ml.

2. Tag. Transplantation des embryonalen Zellsuspensionsmusters 3038K52 intravenös tropfenweise, Vol. 2,4 ml. Implantation des Suspensionsmusters 3038KM52 subkutan in 2 Depots im Gebiet der vorderen Bauchwand je 0,7 ml.

3 Tag. Transplantation des embryonalen Zellsuspensionsmusters 3038K52 intravenös tropfenweise, Vol. 1,5 ml. Implantation des Suspensionsmusters 3038KM52 subkutan in 2 Depots im Gebiet der vorderen Bauchwand je 1,5 ml.

4. Tag. Transplantation des embryonalen Zellsuspensionsmusters 3038460 intravenös tropfenweise, Vol. 2,2 ml. Implantation des Suspensionsmusters 3038BM60 subkutan in 2 Depots im Gebiet der vorderen Bauchwand je 1,8 ml.

Empfohlen:


1. Peripherische Blutprobe einmal pro Monat.
2. Ungefärbte periphere Blutausstriche, fixiert durch 96%igen Alkohol – 1mal pro Monat, alle in die Klinik EmCell zur nächsten Kur mithaben.
3. Die Klinik EmCell in 9–12 Monaten besuchen.

Fetal stem cells treatment results depend on: disease's severity, age of the patient, adherence for the medications and regime. Treatment results, presented on this site, are individual for each clinical case.