Deutsch
+38 068 889 89 89
00380689869898 (汉语)
00380930552240 (باللغة العربية)
00380930552240 (باللغة العربية)
+38 068 889 89 89
Patientenangaben

Our licences

Transplantation der Zellen der Fetalleber des Mensches für die Behandlung der Reaktionen des hämopoetischen Systems auf die Bestrahlung bei den Patienten mit einem zervikalen Karzinom

A.I. Smikodub, N.V. Snigir, L.V. Radsijewskaja, G.D. Bendjug, V.S.Iwankowa

Klinik der Zellentherapie bei der Nationalen Medizinischen Universität und Zentrum der Embryonalgewebe EmСell, Forschungsinstitut für Onkologie und Radiologie

Im Resultat der Behandlung von gewöhnlichen Formen des zervikalen Karzinoms mit Hilfe der radikalen Programme der integrierten Radiotherapie (IRT) mit Anwendung von radiomodifizierenden chemischen Präparaten wird die Frequenz der Reaktionen des hämopoetischen Systems auf die Bestrahlung vergrößert.

In der vorliegenden Forschung werden für die Korrektion der von der Bestrahlung verursachten hämatologischen Veränderungen sowie für die Korrektion der Unterdrückung des Immunsystems die kryokonservierten Zellen der Fetalleber des Mensches im Alter von 10 bis 12 Gestationswochen ausgenützt.

Bei und wurden 25 Kranken mit einem zervikalen Karzinom des III. Grades und 2 Krankem mit einem Gebärmutterkarzinom des III. und IV. Grades mit einem histologisch bestätigten Geschwulstprozess untersucht. Die Transplantation der Zellen der Fetalleber des Mensches wurde während der IRT in Fällen der Entwicklung von hämatologischen Komplikationen durchgeführt: einer Leukopenie bei 22 Patienten und Anämie bei 15 Patienten.

Die Einführung der Zellen wurde bei den Patienten mit zusätzlichen Reaktionen nicht assoziiert. Nach der Transplantation bei 18 Patienten des weiblichen Geschlechtes (d.h. 64,29 %) wurde eine Senkung der Äußerung von allgemeinen durch die Bestrahlung bedingten Reaktionen (Verminderung der Schwachheit, Verbesserung des Appetits) bemerkt.

Was der Indikationen des peripherischen Bluts betrifft, wurde das Niveau von Leukozyten zum 7.–15. Tag bei 17 von den 22 Patienten gesteigert (p < 0,05). Mitteilungen über die Normalisierung dieses Parameters fehlen. Ungeachtet der weiterführenden Irradiation ist im Resultat der Zelltransplantation eine Stabilisierung der Leukozytenmenge geschehen – auf höchster Ebene, als die Stabilisierung vor der Transplantation. Bei den Patienten mit Anämie wurde eine Steigerung der Erythrozyten und Hämoglobin zum 15.–30. Tag festgestellt (p < 0,05). Bei 5 Patienten mit Anämie sind diese Parameter nach 1 Monat normalisiert worden.

Es wurde auch eine Tendenz zur Erhöhung der quantitativen Parameter der Zellenimmunität 2 Wochen nach der Transplantation der Fetalleberzellen bemerkt. Auch ist eine Erhöhung der Gesamtmenge von Leukozyten, der Phänotype von absoluten Lymphozyten CD3+, CD19+, CD4+ und CD8+ bemerkt. Die Wechselbeziehung CD4+/CD8+ ist nicht verändert. Die relativen und absoluten Kennwerte NK der Zellen sind gesteigert worden; die Tendenz zur Erhöhung dieses Parameters wurde auch nach der IRT-Beendigung beibehalten. Die Kennwerte der humoralen Immunität (Ebene von Immunkomplexen, Konzentration von Serumimmunoglobulinen der Klassen A, M, G) sind wesentlich nicht verändert worden.

Auf solche Weise sind im Resultat der Transplantation der Zellen der Fetalleber des Mensches bei den Patienten, die an zervikales Karzinom leiden, während der IRT bei diesen Patienten Verbesserungen in allgemeinem Zustand, in den Kennwerten des peripherischen Blutes und der Zellenimmunität entstanden, die Transplantation der Fetalleberzellen des Mensches haben auch dazu beigetragen, dass die Patienten die Behandlung besser überstehen.

Fetal stem cells treatment results depend on: disease's severity, age of the patient, adherence for the medications and regime. Treatment results, presented on this site, are individual for each clinical case.